Christliche Partnersuche verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website akzeptierst Du die Nutzung von Cookies. Mehr Informationen. OK
Jetzt registrieren
Einloggen

Magazin

Redaktion
Hier bloggt:
Redaktion
26 Jahre
30559 Hannover

ICH & DU ein WIR?

ICH & DU ein WIR? - Buchrezension, Ratgeber, Buch Eine Buchrezension

„ICH & DU ein WIR?“, herausgegeben von Daniela Ehrig, ist ein Buch, das mit Herzenswärme und Verstand 25 individuell erzählte Kennenlerngeschichten von Christen präsentiert. Dabei thematisiert es Fragen, mit denen sich auch viele Leser beschäftigen, die auf Partnersuche sind und die manchmal schwanken, welchen Weg sie wählen sollen.

Die Herausgeberin des Werkes, Daniela Ehrig, ist eine Expertin auf dem Gebiet der Paarfindung christlicher Singles. Die 1977 geborene Psychologin, Pädagogin und Theologin hat sich dieses Thema auf ihre Fahnen geschrieben und organisiert ehrenamtlich Veranstaltungen für Gläubige, bei denen sich Gleichgesinnte kennenlernen können und vielleicht ihre große Liebe finden.

„ICH & DU ein WIR?“ umfasst 182 Seiten und ist 2017 im mediaKern-Verlag erschienen. Untergliedert ist es in fünf Kapitel. Der erste Teil führt in die Thematik ein und erläutert den Aufbau der Geschichtensammlung. Daniela Ehrig beschreibt hier auch ihre Intention, warum sie die äußerst unterschiedlichen Erlebnisse von Alleinstehenden und Paaren gesammelt und in einem Buch veröffentlicht hat. So verfolgt sie das Ziel, anderen bei der Partnersuche zu helfen, indem die sehr persönlich geprägten Storys zum Nachdenken anregen sollen und dadurch möglicherweise neue Sichtweisen auf spezifische Problemstellungen eröffnen oder eigene Positionierungen untermauern.

Im sich anschließenden Abschnitt kommen Ledige zu Wort, die ihre Gedanken preisgeben, warum sie sich beispielsweise bewusst nicht auf die Suche nach einem Partner begeben und die Auswahl des passenden Gegenübers lieber in die Hände Gottes legen. Andere wiederum berichten von ihren Enttäuschungen und ihrer Unsicherheit bei der Begegnung mit jemandem, der ihr Herz berührt oder verletzt hat. Auch Storys mit Happy End, die im Hafen der Ehe mündeten, gehören in diesen Reigen einzigartiger menschlicher Schicksale.

Im darauffolgenden Kapitel offenbaren Paare die Hintergründe ihrer Kennenlern- und Liebesgeschichten. Im Rückblick auf den Beginn und Verlauf der Beziehung stehen Höhen und Tiefen aus unterschiedlichen Blickwinkeln im Fokus. Dass sich auch bei Paaren mit unterschiedlichen Charakteren eine innige, mit den Jahren gewachsene Nähe verfestigen kann, ist zum Beispiel der Geschichte „König (Denken) und Königin (Intuition)“ zu entnehmen.

Teil vier steht unter der Überschrift „'Wer ist mein Du'? Weitere Perspektiven der Partnersuche“. Dieser Komplex behandelt sensible Themen, mit denen Christen oft nur schwer umzugehen wissen. Es geht dabei etwa um die Neigung zum gleichen Geschlecht, die in Gottes Plan nicht vorgesehen ist. Welche Gedanken sich Betroffene über ihre Situation machen, mit welchen zwiespältigen Gefühlen sie zu kämpfen haben und wie sie ihren Lebensweg gestalten, erfährt der Leser aus diesen sehr offenen Bekenntnissen.

Ein persönliches Fazit von Daniela Ehrig rundet dieses Buch ab. Auch wenn sie zu dem Ergebnis kommt, dass es kein Patentrezept für die Suche nach dem passenden Pendant gibt, weiß sie im Schlusskapitel doch einige kluge Tipps mit an die Hand zu geben.

Der Altersdurchschnitt der Geschichtenerzähler liegt zwischen 35 und 55 Jahren, sodass ihre Rückblicke auf Kennenlernmomente gekennzeichnet sind von zeitlicher Distanz und seitdem hinzugewonnener Lebenserfahrung. Dennoch tragen sie ihre Erinnerungen lebendig, ehrlich und mit einer hohen Emotionalität vor.

Mit der Einbeziehung der Gedanken und Gefühle eines jungen Mannes, der der Kategorie der 25- bis 35-Jährigen angehört, und zweier 70 bis 80 Jahre alter Witwen deckt „ICH & DU ein WIR?“ ein weitreichendes Altersspektrum ab.

Alle Teilnehmer des Buchprojekts sind anonymisiert und geben sich Pseudonyme wie „Ermutigerin“ oder „Gewissenhaftigkeit“, die bereits auf das Charakteristische des Ich-Erzählers verweisen. Viele von ihnen kennt Daniela Ehrig persönlich, und sie hat deren Lebens- und Liebesgeschichten im Rahmen eines Interviews dokumentiert. Andere wiederum, mit denen die Herausgeberin über ihre zahlreichen Kontakte zu christlichen Organisationen in Verbindung getreten ist, haben ihr ihre Kennenlernstorys, die oftmals an Tagebucheinträge erinnern, zugeschickt.

„ICH & DU ein WIR“ ist ein Werk von Mensch zu Mensch, von Christ zu Christ, so real wie das Leben selbst, offen, ehrlich, authentisch. Es lässt sich verständlich und flüssig lesen und ist ein Buch mit Niveau, dessen Lektüre Spaß macht, die Seele anrührt und Erkenntnisgewinn schenkt. Geschickt versteht es die Herausgeberin, nicht belehrend aufzutreten, sondern den Leser durch gezielte Fragen in die Erfahrungen anderer mit einzubeziehen und ihn dadurch zu ermuntern, über die eigene Situation als Single oder Paar zu reflektieren.

Der Kontext, der all diese facettenreichen individuellen Kennenlerngeschichten verbindet, ist der Glaube an Gott. So beschäftigt beispielsweise ein Mann die Frage, ob eine Beziehung mit einer Frau, die aus einem anderen Kulturkreis kommt und die nicht christlichen Glaubens ist, eine Zukunft haben kann. In mehreren Storys ist die Frage angesprochen, ob und wie Gott ein Zeichen gibt, wer das passende Gegenüber ist.

Auf diese und viele weitere spannende Themen geht „ICH & DU ein WIR?“ ein. Das Buch ist brandneu auf dem Literaturmarkt erschienen. Noch gilt es als Geheimtipp unter den christlichen Beziehungsratgebern, aber es hat durchaus das Potenzial, zu einem Bestseller zu avancieren. Die Idee, die hinter ihm steckt, ist originell und sympathisch. Die Devise, „learning by doing“ anderer, bietet Anregungen, die sich für die eigene Suche nach einem Partner praktisch umsetzen lassen.

„ICH & DU ein WIR?“ ist tiefsinnig, unaufdringlich und bescheiden. An manchen Stellen entlockt es dem Leser ein spontanes Schmunzeln, da auch der Humor nicht zu kurz kommt. Das Buch verbindet harmonisch rationale Elemente auf der Ebene der Philosophie und Theologie mit emotionalen Momenten der Liebe, des Glücks, der Enttäuschung und der zufriedenen Gelassenheit. Daniela Ehrig hat ein Werk herausgeben, das vor Lebensvitalität in all seinen vielfältigen Erscheinungsformen schöner, aber auch schlechter Erfahrungen strotzt, nichts schönt, aber dennoch einen optimistischen Grundtenor an den Leser weitergibt.

Singles, die dieses Werk gelesen haben, werden vermutlich ihrem nächsten Date mit einem gestärkten Gefühl in ihrem Herzen entgegensehen, sofern sie bei der Partnerwahl noch unsicher sind. Aber auch Alleinstehende, die länger kein Rendezvous mehr hatten, können dem Buch hilfreiche Ratschläge entnehmen, wie sie jemanden kennenlernen können, etwa über Dating-Plattformen im Internet. Paare indes finden in „ICH & DU ein WIR?“ zahlreiche Inspirationen, wie sie ihre Beziehung jung halten und an ihr weiter arbeiten können.

Fazit: Daumen hoch für „ICH & DU ein WIR“ - drin schmökern, entspannen und ein Stück mehr vom Leben in der zwischenmenschlichen Gemeinschaft im Geiste Gottes verinnerlichen!


Verfasst: 14.09.2017, 20:45 Uhr

Kommentare zu diesem Blogeintrag

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Blogeintrag.