Christliche Partnersuche verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website akzeptierst Du die Nutzung von Cookies. Mehr Informationen. OK
Jetzt registrieren
Einloggen

Magazin

Redaktion
Hier bloggt:
Redaktion
26 Jahre
30559 Hannover

5 Tipps um Weihnachten als Single zu genießen

5 Tipps um Weihnachten als Single zu genießen - Singles, Weihnachten als Single, Feiertage, Tipps für Singles Die Weihnachtsfeiertage können für Partnersuchende so belastend sein, wie kaum ein anderer Termin im Jahr. Weihnachtsmärkte, Lichterketten, Kerzen, selbstgebastelte Karten und Geschenke – die Weihnachtszeit ist voll von (vermeintlich) glücklichen Pärchen, Romantik und Kitsch, den man als Single manchmal nur schwer ertragen kann. Mit dem dritten Advent hinter uns rücken die Feiertage immer näher. Manchmal kommt dabei auch die Angst auf, Weihnachten (mal wieder) alleine zu verbringen und der Wunsch nach einem Partner, mit dem man die heilige Zeit zusammen genießen kann, wird umso größer. Dabei gibt es viele Gründe, Weihnachten alleine ganz besonders zu genießen - wir haben hier 5 Tipps für euch gesammelt!


  1. Vorausplanen
  2. Wer sich im Voraus überlegt, wie er die Feiertage verbringen möchte, kommt nicht in die Situation, an Heiligabend mit voller Wucht von der Einsamkeit überrascht zu werden. Es ist also sinnvoll, sich vorher zu überlegen, was dieses Weihnachten besonders wichtig ist. Zeit mit der Familie? Mit Freunden? Oder ganz bewusst alleine? Egal für was man sich entscheidet – es ist hilfreich, sich vorher einen Plan zurechtzulegen, um nicht unbedacht in die Feiertage zu rutschen, sondern sich emotional gut darauf vorbereiten zu können.

  3. Gönn dir etwas
  4. Auch wenn man alleine feiert, darf man sich selbst beschenken und sich etwas Besonderes gönnen. Ob das ein kurzer Last-Minute-Skiurlaub, ein leckeres Essen, ein ausgiebiges Schaumbad oder ein eine (Schnee-)Wanderung ist, ist ganz dir überlassen. Jesus spricht neben der Nächsten- auch von der Selbstliebe – ist Weihnachten nicht eine tolle Gelegenheit, dir selbst einmal etwas richtig Gutes zu tun?

  5. Tue etwas Gutes
  6. Wer die Weihnachtstage über nicht arbeiten muss, sondern frei hat, kann sich überlegen, mit seiner Zeit nicht nur sich selbst, sondern auch anderen etwas Gutes zu tun. Möglich ist zum Beispiel ein Besuch in Senioren- oder Pflegeheimen. Viele Senioren fühlen sich zu Weihnachten einsam und würden sich über Gesellschaft riesig freuen. Man könnte auch Zeit mit Flüchtlingen verbringen und ihnen zum Beispiel etwas von der deutschen Weihnachtskultur zeigen. Eine andere Möglichkeit ist es, in Tierheimen nachzufragen, ob jemand zum Gassigehen oder Mithelfen benötigt wird – oftmals ist gerade an Weihnachten das Personal knapp.

  7. Nutze die Zeit für ein Projekt
  8. Gerade wer an Weihnachten mehrere Tage frei hat, kann die Zeit nutzen, um etwas Neues zu schaffen. Vielleicht hast du etwas, das du dir schon lange vornimmst, dafür aber nie die Zeit findest? Es könnte sich dabei um ein neues Möbelstück wie etwa einen Schrank oder ein kreatives Fotoalbum handeln. Wichtig ist dabei nur, sich vorher zu überlegen, was man in Angriff nehmen möchte. Schließlich ist es über die Feiertage schwer, noch eventuell benötigte Materialen einzukaufen. Am besten ist es also, sich vorher schon eine Liste zu schreiben, damit du alles was du brauchst auch besorgen kannst.

  9. Feiere Jesus an Weihnachten
  10. Der letzte, wohl wichtigste und gleichzeitig auch offensichtlichste Tipp ist, über die Weihnachtsfeiertage ganz bewusst viel Zeit mit Gott zu verbringen. Auch wenn das für alle Christen gelten sollte, fällt es vielen Paaren doch schwer, sich im Stress, den die Feiertage oft mitbringen, auf das Wunder zu konzentrieren, dass Gott tatsächlich so klein geworden ist und als Mensch auf die Erde kam. Wer nicht von (Familien-)Feier zu Feier hetzt, hat die Chance, tatsächlich einmal still zu werden, auf Gottes Stimme zu hören und eine wirkliche Auszeit von der Hektik des Alltags zu nehmen.

    Ich bin dankbar dafür, dass wir als Christen niemals alleine sein müssen, auch wenn wir uns oft so fühlen. Schließlich ist Gott selbst zu uns Menschen gekommen, damit wir jederzeit bei ihm sein können. Gerade Weihnachten ist, finde ich, die perfekte Zeit um sich wieder einmal voll auf Gott auszurichten und dankbar zu sein, nicht alleine durchs Leben gehen zu müssen.


Verfasst: 25.02.2018, 12:33 Uhr

Kommentare zu diesem Blogeintrag

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Blogeintrag.